AGB's Mindful Movement


 

A. allgemeiner Teil

1. Vertragsgegenstand, Begriffsbestimmung

Der Vertrag wird geschlossen zwischen dem Kunden, im Folgenden Kd genannt, und Frau Laura Flach, im Folgenden PT (=Personal Trainer) genannt. Als Kunde verstehen sich der Teilnehmer an einem Einzeltraining sowie der Teilnehmer an einem Kurs bzw. Workshop. Trainingseinheit = TE Training = Einzeltraining, Kurse u. Workshops

2. Vertragsdauer und Vertragsinhalt

Die Vertragsdauer und der Vertragsinhalt bestimmen sich in Konkretisierung und auf Basis dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die mit Eingehung des umseitigen Vertrages erworbenen Nutzungs- und Teilnahmerechte sind nicht auf Dritte übertragbar

3. Trainingsplanung/Trainingszeiten

  • Alle TE werden in Absprache mit dem Kd im Voraus festgelegt.

  • An gesetzlichen Feiertagen in Hessen sowie an Sonntagen findet kein Training statt.

  • Der PT behält sich vor, in den Monaten Juli/August einen trainingsfreien Urlaubszeitraum von bis zu 4/6 Wochen vorzusehen. Dieser Zeitraum ist bei der Trainingsplanung zu berücksichtigen. Die genauen Daten hierzu werden durch den PT frühzeitig mit dem Kd besprochen.

  • Weitere trainingsfreie Zeiträume können in Absprache mit dem Kd vereinbart werden.

  • Das Training wird grundsätzlich an dem vom PT bestimmten Ort durchgeführt. Individuelle Wünsche sind in Einzelabsprache zu vereinbaren, ggf. gegen Aufpreis.

  • Der Kd wird gebeten, 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn zu erscheinen, um die Entspannung / Meditation / Atemübung zu Beginn der Stunde nicht zu stören.

4. Gebühren / Zahlungsbedingungen

  • Der PT rechnet unmittelbar mit dem Kd ab. 

  • Die Gebühren für das umseitig gebuchte Trainingsprogramm richten sich nach der jeweils aktuellen Preisliste (derzeit gültige Preisliste 2018) abzurufen im Internet unter www.mindfulfitness.de

  • Die Gebühren für die TE(en) sind vollständig im Voraus bargeldlos durch Überweisung zu begleichen. Die Gebühren werden fällig 14 Tage nach Erhalt der Rechnung und sind spätestens 7 Tage vor Beginn der ersten TE zu entrichten. Ausschlaggebend für eine fristgerechte Begleichung ist der Zahlungseingang.

     

    Obliegenheiten des Kunden 

5. Ärztlicher Gesundheitscheck

Zu Beginn der ersten TE ist der Kd verpflichtet, seinen Gesundheitszustand, sofern erforderlich und ggf. auf Anraten des PT bei einem Arzt seiner Wahl überprüfen zu lassen (ärztl. Gesundheitscheck) und das Ergebnis mit dem PT persönlich, offen und wahrheitsgemäß zu besprechen.

6. Nachträglich eintretende Veränderungen des Gesundheitszustandes

Der Kd ist verpflichtet, nach Vertragsabschluss eintretende Veränderungen seines Gesundheitszustandes sowie jegliche Art auftretender körperlicher Beschwerden, insbesondere während einer TE, dem PT umgehend, persönlich und wahrheitsgemäß mitzuteilen. Im gegenseitigen Einvernehmen wird dann über die Fortsetzung der TE oder des Trainingspaketes entschieden.

Obliegenheiten des Personal Trainer 

8. Verschwiegenheit

Der PT ist verpflichtet, jegliche Art von Informationen von seinem / über seinen Kd vertraulich zu behandeln.

9. Sorgfaltspflicht

Der PT ist verpflichtet, vor Beginn der TE die trainingsgerechte Bekleidung und Ausrüstung des Kd zu überprüfen und den Kd in das bevorstehende Training, damit verbundene spezielle Risiken (neue / unbekannte Fitness-/ Trainingsgeräte / Übungen usw.) und Besonderheiten (Streckenverlauf bei Outdoormaßnahmen usw.) einzuweisen. Während der TE ist der PT verpflichtet, das Trainingsverhalten des Kd stets zu überwachen und falls erforderlich zu korrigieren. Letzteres gilt nicht für „freies Training“.

Haftung / Nichthaftung / Haftungsausschluss

10. Haftung

  • Die Teilnahme des Kd an den TE erfolgt freiwillig und auf eigene Verantwortung bzw. Gefahr des Kd.

  • Alle im Verlaufe des Anamnesegespräches seitens des PT gemachten Äußerungen oder Folgerungen hinsichtlich des Gesundheitszustandes des Kd sind ausschließlich als Feststellungen bzw. Hinweise zu werten. Sie stellen keine verbindliche Diagnose dar und sind im Bedarfsfall durch einen Arzt zu überprüfen.

  • Der Kd haftet für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die der Kd schuldhaft verursacht hat. Hierzu zählen gleichfalls Schäden an zu Trainingszwecken zur Verfügung gestelltem Material.

  • Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind Schadenersatzansprüche jeglicher Art des Kd oder sonstiger Personen, gleich aus welchen Rechtsgründen, gegen den PT und etwaigen Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen, sofern die Schäden nicht auf einer grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachten Pflichtverletzung beruhen.

  • Der PT sowie seine Erfüllungsgehilfen haften insbesondere nicht für Personen-, Sach- und Vermögensschäden des Kd, hervorgerufen durch Vorfälle jeglicher Art, die der Kd in Vorbereitung auf eine TE, auf dem Weg zu / von einer TE, beim Transport zu / von einer TE sowie während der Durchführung einer TE erleidet. Der PT haftet weiter nicht für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, hervorgerufen durch Vorfälle jeglicher Art, die der Kd infolge eigenständiger, unsachgemäßer, unbeaufsichtigter bzw. nicht angeleiteter Durchführung des Trainings bzw. bei unsachgemäßer, unbeaufsichtigter bzw. nicht angeleiteter Benutzung eines Trainingsgerätes erleidet. Vorstehender Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden, die auf einem grob fahrlässigen bzw. vorsätzlichen Handeln des PT bzw. der Erfüllungsgehilfen beruhen.

  • Der PT haftet nicht für die Schädigung der Gesundheit des Kd, wenn dieser seinen gemäß oben unter A Ziffern 4. und 5. geregelten Pflichten nicht oder nur unzureichend nachkommt.

  • Der PT haftet ferner nicht für Personen-, Sach- und Vermögensschäden die dem Kd durch Netzwerkpartner des PT entstehen.

  • Der Kd unterliegt der Hausordnung und hat den Anweisung des PT Folge zu leisten.

  • Für Verluste des Kd, insbesondere an Wertsachen, übernimmt der PT keinerlei Haftung.

     

B. besonderer Teil Einzeltraining

1. Umplanung / Absagen / Nichterscheinen

Eine TE kann bis 24 Stunden vor ihrem ursprünglich geplanten Beginn von beiden Seiten umgeplant oder abgesagt werden. Bei verspäteten Absagen werden die Kosten für die betroffene TE grundsätzlich weder rückerstattet noch gutgeschrieben. Das gleiche gilt für unentschuldigtes Nichterscheinen. Der PT behält sich eine Ausnahmeregelung im Einzelfall zugunsten des Kd vor.

2. Vertragsauflösung/Kündigung

  • Grundsätzlich endet der Vertrag mit Ablauf der letzten vereinbarten TE, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

  • Sofern nicht anders vereinbart kann der Vertrag sowohl von dem Kd als auch von dem PT mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen und gilt als rechtzeitig, wenn sie dem Kündigungsempfänger am letzten Werktag des Vormonates zugestellt wird. Die Nachweispflicht obliegt dem Kündigenden.

  • Eine außerordentliche Kündigung mit sofortiger Wirkung ist nur aus wichtigem Grund (z.B. eine den Vertragsgegenstand auf Dauer verhindernde oder einschränkende Krankheit, Unfall, etc. mit fachärztlichem Attest) möglich. Die außerordentliche Kündigung hat schriftlich und rechtzeitig zu erfolgen. Sie gilt nur dann als rechtzeitig, wenn sie unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Zögern, nach Kenntnis der zur Kündigung berechtigenden Umstände erfolgt. In diesem Fall besteht ein Rückerstattungsanspruch für alle von dem Kd bereits bezahlten und noch nicht durchgeführten TE. 

C. besonderer Teil Kurse / Workshops

  1. Die Anmeldung zum Training erfolgt mit Unterschrift unter der Vereinbarung.

  2. Damit der Kurs Zustande kommt bedarf es einer Teilnehmerzahl von mindestens 6 Personen.

  1. Bei Belegung eines zweiten geschlossenen Kurses verringern sich die Kosten für den zweiten Kurs um 10 %.

  1. Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt. Versäumte Kurseinheiten können weder erstattet noch nachgeholt werden.

  2. Wird die Mindestteilnehmerzahl (von 3 Personen) nach Beginn des Kurses bei einzelnen Einheiten nicht erreicht, steht es der PT frei, den jeweiligen Kurs abzusagen. 

  3. Abmeldung

Eine Stornierung oder Umbuchung muss schriftlich erfolgen. Diese senden Sie bitte postalisch oder per E-Mail an: info@lauraflach-mindfulmovement.de

Im Falle des Rücktritts wird eine Stornogebühr erhoben in Höhe von

-bis einen Monat vor Veranstaltungsbeginn: 50% des Teilnahmebeitrags. 

-bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn: 80% des Teilnahmebeitrags. 

 

Bei Absagen von weniger als einer Woche vor Veranstaltungsbeginn oder Nichterscheinen werden100% des Teilnahmebeitragsfällig. Diese Regelungen gelten unabhängig vom Grund der Stornierung und auch bei Vorlage eines Attests. 

Die vorgenannte Stornogebühr fällt nicht an, wenn der durch die verspätete Abmeldung freigewordene Platz anderweitig besetzt werden konnte.

 

D. besonderer Teil, 10’er, 8’er, 5’er Karten

1. Die Gültigkeitsdauer einer 10’er Karte beträgt 4 Monate, einer 8’er Karte 3 Monate und einer 5’er Karte 2 Monate nach Erwerb. Nach Zeitablauf verfallen etwaig bis dahin noch nicht entwertete Felder der Kurskarte/ Einzeltraining Karte ersatzlos.

3. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, steht es der PT frei, den jeweiligen Kurs spätestens 24 Stunden vorher abzusagen

 

E. Monatsbeiträge

1. Angeboten werden die Vertragsvarianten 1 Kurs pro Woche, 2 Kurse pro Woche, 3 + Kurse pro Woche im Monat.

2. Die Vertragslaufzeit beträgt 6 Monate und endet durch Zeitablauf, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

3. Der jeweilige Kursplan kann von der PT jederzeit verändert werden. Kurse können gestrichen oder ergänzt werden. Während der Schulferien kann beispielsweise ein eingeschränkter Kursplan zum Einsatz kommen.

4. Die Zahlung erfolgt zum ersten eines Monates im Voraus per Lastschrift, wozu der Kd sein Einverständnis erklären wird.

 

F. Schlussbestimmungen

1. Sollte eine einzelne Bestimmung in diesen AGB rechtlich unwirksam sein, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien erkennen für den Fall der Ungültigkeit diejenige gültige Regelung an, die dem der Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt.

2. Als Gerichtsstand wird Gießen vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.